Manuela Richter – eine Läuferin zeigt

dem Formbelt die ganze Welt

 

 

Jeder träumt doch irgendwie davon seine Leidenschaft zu leben, oder? Heute möchten wir euch jemanden vorstellen, dem das perfekt gelingt – Manuela Richter vom Blog Laufwelt.

Manuela beim Porto Marathon

Getreu ihrem Motto “Laufend die Welt entdecken”, vergeht kaum ein Wochenende an dem die Berlinerin nicht aufbricht, um neue Flecken der Erde zu erkunden. Natürlich immer im Gepäck – ihre Laufschuhe!

An sage und schreibe 220 Läufen in 36! verschiedenen Ländern hat Manuela schon teilgenommen. Wir freuen uns sehr, dass sie sich die Zeit genommen hat uns einige Fragen, rund um ihre zwei großen Leidenschaften, das Laufen & das Reisen, zu beantworten.

Denn auch für uns ist Manuelas Geschichte zu einer ganz besonderen geworden. Vor einem Jahr hat sie sich bereit erklärt, den Formbelt für uns zu testen und seitdem beginnt fast jeder Montagmorgen in unserem Büro mit einer kleinen Überraschung. Denn der Formbelt darf Manuela auf ihren zahlreichen Reisen begleiten und hat so im vergangenen Jahr schon mehr von der Welt gesehen, als unser ganzes Team zusammen. Und dank Manus tollen Fotos sowie Laufberichten, bleiben wir jede Woche auf dem Laufenden, welche fremde Stadt die beiden nun wieder entdecken durften.  

Interview mit Manuela Richter

LuisaDu verbindest auf deinem Blog zwei Leidenschaften –  das Reisen und das Laufen. Welche der beiden Leidenschaften hast du als erstes für dich entdeckt?

Das Reisen hatte ich bereits vor dem Laufen für mich entdeckt. Aber kurze Zeit nachdem ich mit dem Laufen begonnen hatte, kam schon das erste Mal die Idee doch beide Dinge zu verbinden. Und schon war die erste Anmeldung für einen Lauf in der Türkei erledigt. Reisen und Laufen lassen sich ideal kombinieren und daraus ist auch mein Laufziel entstanden. Ich möchte in so vielen Ländern wie möglich an einem Laufwettkampf teilnehmen. Perfekt ist auch, dass mein Partner beide Leidenschaften mit mir teilt und wir somit immer zu zweit unterwegs sind.

In wie vielen verschiedenen Städten/ Ländern warst du bereits laufend unterwegs?

Insgesamt waren es bisher 220 Läufe in 36 Ländern auf vier Kontinenten (Europa, Amerika, Afrika und Asien). Dabei waren unter anderem die USA, Singapur, Thailand, Marokko, die Vereinigten Arabischen Emirate und Russland.

Hast du ein Lieblingsland? Vielleicht ein Land, das die schönste Laufstrecke oder das freundlichste Publikum bietet?

Am liebsten laufe ich in Spanien und dort habe ich sicherlich auch bereits an fast 20 Läufen teilgenommen. Schöne Laufstrecken habe ich (neben Spanien) auch in Miami, Tel Aviv und Chicago entdeckt. Das Publikum ist besonders in den USA und Großbritannien sehr dankbar. Dort wird wirklich jeder angefeuert. Die deutschen Zuschauer sind im Gegensatz dazu doch eher zurückhaltend.

In welches Land wirst du auch in Zukunft immer wieder zurückkehren?

Laufwelt Mallorca

Bei diesem Anblick wundert es einen nicht, dass Manuela am liebsten in Spanien läuft!

Das wird auf jeden Fall Spanien sein – dort stehen in diesem Jahr Läufe auf Gran Canaria, Mallorca sowie in Barcelona an.

Haben sich in einigen Ländern richtige Freundschaften entwickelt? Vielleicht mit ausländischen Läufern, die dich dann auch hin und wieder zu Hause besuchen?

Vor einigen Jahren haben wir in Norwegen Läufer aus Finnland und den USA kennengelernt. Danach haben wir uns zweimal wieder getroffen, um gemeinsam in Irland und Island zu laufen.

Wohin geht die Reise als nächstes?

Als nächstes steht im Januar ein 10-km-Lauf auf Gran Canaria an.

Hast du ein „Traumland“, in dem du unbedingt mal laufen möchtest?

Da gibt es sehr viele auf meiner Liste: Kuba, Seychellen, Malta und noch viele mehr.

Sogar in Abu Dhabi war Laufwelt 2016!

So lange sie laufen darf, ist Manuela glücklich.

Auf Mallorca läuft Manuela besonders oft!

Machst du auch Urlaub ohne zu laufen? Oder fehlt dir dann etwas?

Fast der komplette Urlaub ist bei mir mit dem Laufen verbunden. Und sollte einmal kein Wettkampf anstehen, dann laufe ich einfach so. Sonst würde mir in der Tat etwas fehlen!

Du bist ja fast jedes Wochenende unterwegs..ist das nicht stressig? Wie finanzierst du die ganzen Reisen?

Nur in der Hauptsaison (also meist April und Oktober) bin ich wirklich jedes Wochenende laufend unterwegs. Das kann zwar in der Tat manchmal auch ein wenig stressig werden, aber es lohnt sich immer! Und die Finanzierung klappt dadurch ganz gut, weil ich Prioritäten setze. Ich gebe mein Geld am liebsten für Reisen aus und spare dafür an anderen Dingen. Wir haben zum Beispiel kein Auto und ich brauche auch keine teure Elektronik oder Kleidung. Außerdem schaue ich schon wie man am günstigsten an den Flug oder das Hotel kommt.

Bisher bist du noch keinen Marathon gelaufen. Planst du doch irgendwann einmal an einem Marathon teilzunehmen?

Ich war bisher zweimal zum Marathon angemeldet. 2008 hatte ich mich für den Berlin-Marathon angemeldet. Diesen konnte ich dann aufgrund einer Verletzung nicht laufen. 2012 folgte der nächste Versuch. Ich war für New York gemeldet und genau in diesem Jahr fiel der Marathon aufgrund des Hurrikans Sandy aus. Mittlerweile ist mir ein Marathon nicht mehr wichtig. Aufgrund meines Bandscheibenvorfalls vor 1,5 Jahren wäre ein Marathon derzeit auch sowieso nicht drin. Derzeit ist mein Ziel erst einmal wieder einen Halbmarathon zu schaffen.

Was genau liebst du am Laufen bzw. Reisen?

Ich liebe es neue Orte zu entdecken und die perfekte Möglichkeit bietet hierfür das Laufen. Dadurch entdeckt man neue Ecken in einer Stadt, die man als normaler Tourist nicht unbedingt gesehen hätte.

Hast du einen bestimmten Tipp für unsere Leser? Was würdest du Laufanfängern mit auf den Weg geben?

Nicht schauen, was die anderen machen, sondern vom eigenen (Lauf)Gefühl leiten lassen! Laufen soll Spaß machen und der Fokus auf immer schneller und weiter macht für Freizeitläufer nicht unbedingt Sinn.

Im nächsten Sommer feiert dein Blog ja dann sein 10-jähriges Jubiläum. Was hat sich in diesem Zeitraum für dich verändert?

Die Bedeutung von Blogs ist auf jeden Fall gestiegen und durch meinen Blog habe ich viel erlebt. So durfte ich an tollen Events teilnehmen oder auch als Brooks-Ambassador die neuesten Schuhmodelle regelmäßig testen. Außerdem habe ich Läuferinnen und Läufer in der ganzen Welt kennengelernt, woraus auch einige Freundschaften entstanden sind. Außerdem wurde ich schon einige Male von fremden Personen angesprochen, die mich aufgrund meines Blogs bzw. von Instagram kannten.

Wir danken Manuela Richter für das nette Interview und wünschen ihr auch für das Jahr 2017 tolle Laufreisen!

Über den Autor

Über den Autor

Luisa: marketing communication manager

 

Laufgürtel Rabatt - Gutschein

Vielen Dank für Deine Anmeldung zum Newsletter! Dein Gutscheincode lautet: 2016Form. Hier direkt zum Amazon Shop und den Gutscheincode einlösen.

 

amazon Gutscheincode - Rabatt Laufhose

Vielen Dank für Deine Anmeldung zum Newsletter! Dein Gutscheincode lautet: LaufForm. Hier direkt zum Amazon Shop und den Gutscheincode einlösen.